Gelernt ist gelernt. Und so strahlen unsere kleinsten Gäste nach ihrem ersten abgeschlossenen Skikurs um die Wette. Sie beherrschen jetzt nicht nur die Verhaltensregeln im Skigebiet, sondern auch erste Skitechniken. Doch auch für Fortgeschrittene bietet sich rund um die Übergossene Alm ein abwechslungsreiches Skifahren. Um das eigene Wissen zu überprüfen und aufzufrischen, haben wir hier die wichtigsten Skitechniken zusammengefasst:

Der Schneepflug

Da die ersten Schwünge im Schnee noch zaghaft sind, ist die erste Lektion für Ski-Anfänger der Schneepflug. Dabei werden die Ski zu einem V geformt und sich langsam herangetastet. Erste Kurven können so leicht geübt werden, ohne dabei zu schnell zu werden. Auch von erfahrenen Skifahrern wird diese Skitechnik zum leichten Abbremsen verwendet.

Der Parallelschwung

Im nächsten Schritt werden die Ski parallel geführt und in kurzen Schwüngen die Fahrtrichtung durch Verlagerung des Körpergewichts kontrolliert. Bei geübten Fahrern wirkt diese Fahrtechnik dabei sehr elegant und mühelos.

Die Abfahrtshocke (Schuss)

Um schnellstmöglich einen flachen Pistenabschnitt hinter sich zu lassen, ist das Schuss-Fahren unumgänglich. Mit parallel zueinander gerichteten Ski geht es in der Hocke den Hang geradeaus hinunter. Keine große Hexerei, jedoch durchaus effizient.

Das Carven

Die Königsdisziplin des Skifahrens ist mit Sicherheit das Carven, bei dem sich fortgeschrittene Skifahrer in sehr langgezogenen Kurven anmutig über die Pisten bewegen. Gekennzeichnet ist diese Skitechnik vor allem durch die Steuerung anhand von Gewichtsverlagerung und überbetontem Kantenfahren. Durch den Einsatz von speziellen Carving-Ski können zusätzlich schnell hohe Geschwindigkeiten erzielt werden.

Der Einkehrschwung

Doch am beliebtesten ist und bleibt der Einkehrschwung, denn der findet nicht auf, sondern abseits der Piste statt. Um die Mittagszeit, wenn die Kräfte schwinden und der Magen knurrt, wird es Zeit für einen Abstecher in die Hütte. Und damit beim Einkehrschwung auch nichts schiefgehen kann, sollten folgende Empfehlungen strengstens eingehalten werden:

  • Gegessen wird nach traditioneller – ländertypischer Manier. Von Frittatensuppe über Speckknödel, Käsespätzle, Wienerschnitzel bis Grillhähnchen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wem das doch zu herzhaft ist, freut sich über Apfelstrudel, Germknödel oder den allseits beliebten Kaiserschmarrn.
  • Das passende Getränk dazu darf natürlich auch nicht fehlen. Zum Auftauen der kalten Zehen hilft eine heiße Schokolade mit Sahne doch immer noch am besten. Zum Schnitzel ist das Bier ein Muss und als alkoholfreie Variante bringt das „Skiwasser“ ebenso schnell wieder auf Touren.

Im Skiurlaub im Übergossene Alm Resort können Sie übrigens direkt vom Hotel aus in feinster "Ski-In/Ski-Out"-Manier auf die Piste. Wir wünschen viel Spaß beim Skitraining, und vielleicht sehen wir uns ja im Skikurs der Skischule TOP!

Ähnliche Beiträge:

Übergossene Alm - Almsee Frauen beim Yoga

Servus Winter, hallo Sommer!

Wir auf der Übergossenen Alm sind dankbar für so einen grandiosen Winter und begrüßen nun herzlich den Sommer. Erfahre mehr über die vielen Möglichkeiten auf unserer Alm sowie unsere Sommerpreisliste.
Zum Artikel
Sonnenuntergang Übergossene Alm

Winterfinale

Das Winterfinale ist auf der Übergossenen Alm angekommen. Genießen Sie Skivergnügen bis zum Ende der Skisaison bei uns im Haus. Erfahren Sie mehr über unsere Schließzeiten und den Beginn der Sommersaison.
Zum Artikel
Bergpanorama Salzburger Land - Übergossene Alm Resort

Tradition: Ein kultureller Ausblick

In den kommenden Wochen erwartet Gäste des Übergossenen Alm Resorts eine Fülle aufregender Ereignisse und Aktivitäten in der Umgebung. Was Sie während Ihres Aufenthalts bei uns nicht verpassen sollten
Zum Artikel
Raum der Sinne - Übergossene Alm

Entschleunigen auf der Übergossenen Alm

Ein Ort voller Schönheit und Entspannung, an dem Mama und Papa wieder ein Paar sein können. Die Übergossene Alm - mein Paradies auf Erden.
Zum Artikel
Buchen